Mattes Fellsattel

Wissenswertes

Dieser Sattel ist ein richtiger Sattel * und kein Fellkissen!
*mit 100% freiem Wirbelkanal *großflächiger Druckverteilung *Steigbügelaufhängung die benutzt werden darf.

Der Sattel gibt hervorragend in der Bewegung nach, hält den Wirbelkanal frei und verteilt das Gewicht des Reiters sehr gut. Und trotz der hohen Beweglichkeit bieten sie dem Reiter einen sicheren Sitz.

Die Sattel muss eingeritten werden! Schon beim ersten einsitzen spürt man wie sich der Sitz senkt, weil das Material nachgibt (darum bitte sofort nachgurten!). Nach längerem Reiten stellt sich dann eine individuelle Stabilität ein, die sich Reiter und Pferd gemeinsam ausformen. 

Das Pferd läuft sehr frei und durch die Flexibilität des Sattels geht der Reiter automatisch in die Bewegung des Pferdes über, so entsteht eine Harmonie in der Bewegung von Pferd zu Mensch. 

Durch die Bewegungsfreiheit ist es wichtig einen passenden Gurt zu wählen, der den Sattel an seinem Platz hält ohne dem Pferd die Luft abzuschnüren. 

Ein gut geeigneter Gurt ist anatomisch an das individuelle Pferd angepasst, hat eine gut verteilte Druckauflage und ein angenehmes, atmungsaktives Material für das Pferd. 

Da die neue Bewegungsvielfalt des Pferderückens für den Reiter oft ungewohnt ist, ist es von Vorteil, sich als Reiter in der Balance zu üben (was das Pferd sehr freut!).

In der Balance üben kann man sich gut, indem man bevor man aufs Pferd steigt, auf einer Springstange, die auf dem Boden liegt, balanciert und dabei sein Pferd neben sich führt (natürlich ohne sich am Zügel festzuhalten!). Für Fortgeschrittene vorwärts und rückwärts. 


Der Mattes-Fellsattel ist mit einem Wirbeltunnel aus Kunststoff und stabielen aber dennoch flexiblen Seiteneinlagen zur Druckverteilung ausgestattet, auf denen der Tunnel aufliegt. Die Wirbelsäule bleibt zu 100% frei, auch bei Steigbügelbelastung!  Da die Einlagen nicht fest mit dem Tunnel verschraubt sind, bleibt der Sattel 3-dimensional beweglich und passt sich optimal der Bewegung des Pferdes an. Der Sattel ist Reitweisen unabhängig! Er lässt die Kommunikation sehr fein durch und bringt Pferd und Reiter ins Gleichgewicht; dadurch eignet er sich hervorragend zur Gymnastizierung. Man kann auch kleine Hindernisse überspringen. Auch im Westernbereich deckt der Sattel die meisten Bereiche ab; ein Rind anhängen kann man allerdings nicht. Im Ganzen betrachtet ist der Sattel sehr bequem für Reiter und Pferd, schont den Pferderücken und kann für sehr lange Ritte eingesetzt werden.

Nach 5-jähriger Erfahrung mit dem Mattes-Fellsattel, zahlreichen Tests und dem fortlaufenden Austausch mit meinen Kunden und der Firma Mattes, bin ich immer mehr zur Spezialistin für diesen Sattel geworden.

Die Entwicklung geht weiter.. Wenn Sie fragen haben, melden Sie sich gerne!


 


Sattel -
Atelier